Whitepaper zum nachhaltigem Tourismus

Die Direktion für Tourismus und Kongresse stellt ein neues Whitepaper zu nachhaltigem und verantwortungsvollem Tourismus in Monaco vor

Schon seit vielen Jahren ist Umweltschutz in Monaco ein zentrales Thema. Fürst Albert II. von Monaco setzt sich mit seiner Politik national wie international rigoros für nachhaltige Entwicklung ein. Unter anderem hat er das Fürstentum dazu verpflichtet, seine Treibhausgasemissionen bis 2030 um 55 % gegenüber 1990 zu verringern und bis 2050 CO2-neutral zu werden! Ein ambitioniertes Ziel, für dessen Erreichung alle an einem Strang ziehen müssen. Auf nationaler Ebene sind die Maßnahmen auf Artenvielfalt, Ressourcenschonung und eine Reduzierung der Treibhausgasemissionen ausgerichtet.

Der monegassische Tourismussektor trägt die Umweltpolitik der Regierung des Fürstentums mit und alle Akteure setzen sich für einen verantwortungsvolleren Tourismus ein. Das Urlaubsland und seine Partner entwickeln Lösungen für den optimalen Umgang mit Ressourcen. Beispielsweise hat sich die Mehrheit der Hotels für eine Umweltzertifizierung entschieden. Durch den Ausbau des öffentlichen Verkehrsnetzes und effizienter multimodaler Lösungen wird eine nachhaltige Mobilität gefördert. Regelmäßig finden Aufklärungskampagnen zu Themen wie Mülltrennung, Vermeidung von Lebensmittelverschwendung und Schutz der Artenvielfalt statt. Als nachhaltiges, inklusives und verantwortungsvolles Reiseziel fördert Monaco den Tourismus für alle und unternimmt zahlreiche Anstrengungen, um die Barrierefreiheit zu verbessern und neue Infrastrukturen zu schaffen.

Das Whitepaper zum nachhaltigen Tourismus ist das Ergebnis eines im Jahr 2020 initiierten Projekts und kommt zu einer Zeit, in der sich die von der Pandemie gebeutelte Tourismusbranche ihrer Verantwortung bewusst wird und versteht, dass bestimmte Modelle hinterfragt werden müssen. Ziel des auf den Ergebnissen aus Umfragen, Benchmarks und Workshops basierenden Whitepapers ist es, den Tourismus in Monaco besser zu verstehen und seine Stärken und Schwächen zu erkennen, um ihn zukunftsfähig zu machen und durch Anpassung an die von den Vereinten Nationen formulierten Nachhaltigkeitsziele und die Energiewende-Ziele des Fürstentums nachhaltiger zu gestalten. Eine gemeinsame Aufgabe, die die Direktion für Tourismus und Kongresse und die Beratungsagentur François Tourisme Consultants zusammen mit allen Partnern der Destination in Angriff nehmen. Unterstützung erhalten Sie dabei von der Delegation für die Energiewende - Mission pour la Transition Energétique - und der Direktion für Umwelt.

Das Whitepaper ist der erste Schritt auf diesem Weg. Es enthält ein Vorwort von Fürst Albert II. von Monaco und dem Generalsekretär der Welttourismusorganisation, Zurab Pololikashvili. Als Arbeitsgrundlage zeigt es Verbesserungsvorschläge und Handlungsansätze auf. Diese sollen in naher Zukunft in eine Strategie für nachhaltigen und verantwortungsvollen Tourismus münden, der im Einklang mit den von den Vereinten Nationen festgelegten Nachhaltigkeitszielen und den Zielen des Fürstentums in Bezug auf die Energiewende, steht.

   Weißbuch des Fürstentums Monaco für verantwortungsbewussten Tourismus herunterladen