Siehe

Académie Princesse Grace

„Wir heißen alle hoffnungsfrohen jungen Künstler, die sich ein Leben ohne Bühne und Probenraum nicht vorstellen können, herzlich willkommen. Mögen die Académie Princesse Grace und die Ballets de Monte-Carlo für sie ein Ort des Austauschs sein, an dem sie sich ganz dem Tanz und ihrer Ausbildung widmen können. Ein Ort, an dem sie eine glückliche Jugend verbringen und an den sie sich später gerne zurückerinnern.“Luca Masala, Künstlerischer Leiter der Académie Princesse Grace

1975 erwarb die Fürstliche Regierung die "Casa Mia", eine prächtige Villa im Stil der Belle Epoque. Das Fürstenpaar wollte eine große Berufsschule einrichten, um Marika Besobrasova die Möglichkeit zu geben, ihren Unterricht weiter auszubauen. Zahlreiche berühmte Tänzer kamen regelmäßig, um dort zu arbeiten: Rudolf Nurejew, Eva Evdokimova, Marcia Haydée, Yoko Morishita und andere.
2009 wurde Luca Masala von Ihrer Durchlaucht der Prinzessin von Hannover auf Vorschlag von Jean-Christophe Maillot, dem Choreographen und Leiter der Ballets de Monte-Carlo, zum künstlerischen Leiter der Académie Princesse Grace ernannt, in dem Bestreben, die Académie stärker mit dem Ensemble der Ballets de Monte-Carlo und des Monaco Dance Forums zu verknüpfen und auf diese Weise die Schüler bereits vor ihrem beruflichen Einstieg besser zu vernetzen. Die Schüler im Alter von 13 bis 18 Jahren, die aus unterschiedlichen Ländern kommen, erhalten hierdurch die Möglichkeit, sich mit der Welt des professionellen Tanzes vertraut zu machen, erfolgreiche Tänzer kennenzulernen und an wichtigen Kulturveranstaltungen in Monaco teilzunehmen. So wird ihr Traum ein stückweit Realität.
Die multidisziplinäre Ausbildung umfasst Tanzkurse, eine künstlerische Ausbildung und klassische Schulfächer, wobei der Unterricht auf die verschiedenen Länder abgestimmt ist, aus denen die Schüler stammen. Um diese enorme Herausforderung zu meistern, hat die Académie ein Team aus Lehrern und Künstlern mit einer internationalen Karriere zusammengestellt. Die für ihre hervorragende Ausbildung bekannte Académie Princesse Grace ist Partner renommierter Einrichtungen wie des Prix de Lausanne, bei dem sich bereits einige ihrer Schüler ausgezeichnet haben. Die Académie bildet ihre Schüler nicht nur zu versierten Tänzern aus, sondern erzieht sie auch zu unabhängigen, gebildeten und neugierigen Menschen.